Veranstaltungen

Fest der Kulturen 2016

Am vorletzten Schultag des Schuljahres 2015/16 organisierte das Team des Wahlkurses Eventmanagement und die KlassensprecherInnen der 11. Klassen unter Leitung von Fr. Schlamp-Hoffmann und Hr. Hübner erstmalig ein Schülersommerfest mit dem Motto „Fest der Kulturen“.

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl

Am Freitag, den 05.05.2017, fand an unserer Schule, der Städtischen Robert-Bosch-Fachoberschule anlässlich der Bundestagswahl im September 2017 eine Podiumsdiskussion statt. Unter der Leitung von Frau Christine Auerbach vom Bayerischen Rundfunk diskutierten Frau Bause (als Vertreterin von Frau Wagner, Die Grünen), Herr Föst (FDP), Herr Gürpinar (Die Linke), Herr Loos (CSU) und Herr Post (SPD), die Direktkandidaten des Wahlkreises München Nord, über unterschiedliche Themen und versuchten, uns ihre jeweilige Position zu erklären.

Unsere jährliche Studienmesse bzw. Studieninfotag (SIT)

Am 14.03.17 fand wieder unsere mit der BOS Wirtschaft gemeinsam durchgeführte Studienmesse bzw. der Studieninfotag statt: Im Erdgeschoss präsentierten sich ca. 40 Hochschulen, Universitäten und auch namhafte Betriebe (die duale Studiengänge anbieten) mit ihren Ständen. Gleichzeitig hielten Ehemalige der BOS und FOS Vorträge über ihre Studiengänge, so dass hier ein reger Austausch unter Gleichgesinnten stattfinden konnte.

Der Mann, der (s)ein Gefängnis kaufte - ein Zeitzeugengespräch

Es kommt wohl nicht alle Tage vor und bleibt für viele Häftlinge in Diktaturen unvorstellbar: Selbst die Schlüssel des Gefängnisses zu besitzen, in dem man einsaß. Dr. Michael Gleau ist dies zusammen mit anderen Gefangenen des ehemaligen DDR-Regimes gelungen. Davon und von seinen Erlebnissen in der DDR berichtet Dr. Michael Gleau.

Wirtschaftlich denken! – Immer und überall? Podiumsdiskussion Wirtschaftsethik 2014

Wirtschaftliche Erklärungsmuster sind bisweilen von bestechender Klarheit: Ein Denken in Nutzen- und Kostenkategorien lässt uns Sachverhalte sinnvoll beurteilen. Arbeit stiftet Sinn. Marktwirtschaft beschert vielen Wohlstand. Die jüngsten Krisen führen zwar zu einer Renaissance (wirtschafts-)ethischer Fragestellungen. Trotzdem hat man das Gefühl, wirtschaftliche Denk- und Handlungsweisen breiten sich immer weiter aus, auch auf andere Lebensbereiche.

Lernort Staatsregierung: Besuch im Bayerischen Wirtschaftsministerium

"Von woher kommen Sie denn?" Mit diesen Worten wurde die Klasse 13 B sowohl von Frau Staatsministerin Ilse Aigner als auch von Herrn Staatssekretär Franz Josef Pschierer im Bayerischen Wirtschaftsministerium, das genau genommen "Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie" heißt, begrüßt.

 

„Der neue Nahe Osten“ – Ein Vortrag von Christoph Moosbauer am 25. Januar 2016

"Die Bundesregierung ist überzeugt, dass die große Bewegung von Flüchtlingen dadurch gelöst werden kann, dass wir vor Ort die Fluchtursachen bekämpfen" (Angela Merkel, 4.2.2016)

 

„Festung Europa?“ – Ein Planspiel der Europäischen Akademie Bayern

„Das war Europas Gipfel der Blamage“

Die Welt, 18.12.2015

 „EU-Gipfel zur Flüchtlingspolitik: Gequälte Einheit“

Der Stern, 24.09.2015

 

Nacht, Grenze, Morgen - Filmvorführung und Diskussion mit den Filmemachern Tuna Kaptan und Felicitas Sonvilla

„Zwei junge Männer, der eine Syrer, der andere Palästinenser, schleusen Flüchtlinge

auf europäischen Boden. Während die Grenze zur Türkei noch löchrig ist, rüsten die

Griechen auf, mit deutscher Unterstützung. Wärmebilder, Zäune, Patrouillen.

Warten im Hotel. Warten auf die Nacht. Die Jungs packen, brechen auf.

Manchmal schaffen sie es, mal auch nicht. Die Miete war letzte Woche fällig.“

 

Öffentliche Namenslesung zur Erinnerung an die Münchner Todesopfer der nationalsozialistischen „Schutzhaftaktion“ nach dem 9. November 1938

 

„Reichskristallnacht“ – das Wort steht für eingeworfene Schaufenster von Geschäften jüdischer Eigentümer. Diese Zerstörungen waren jedoch nur die äußerlich sichtbaren Spuren der nationalsozialistischen Aggression. Dahinter verbirgt sich weit mehr. „Kristallnacht“, das bedeutet auch und vor allem: geplante und spontane Gewaltausbrüche und Mordaktionen gegen Menschen – also: Terror jenseits materieller Zerstörungen.

Seiten

Subscribe to RSS - Veranstaltungen